Schmerztherapie

Gepostet von am Nov 3, 2017 in Blog über Gesundheit und Prävention | Keine Kommentare

Möglichkeiten der alternativen Schmerztherapie

Schmerztherapie umfasst die Behandlung akuter sowie chronischer Schmerzzustände. Kopfschmerzen, Zahnschmerzen, Muskelschmerzen, Gelenk- und Rückenschmerzen, Regelschmerzen, aber auch Schmerzen nach Operationen und Verletzungen sind weit verbreitet und werden in den meisten Fällen durch den Gebrauch von apotheken- oder rezeptpflichtigen Schmerzmitteln behandelt – trotz langer Listen an Risiken und Nebenwirkungen. Dass damit keine Heilung stattfindet, sondern nur Symptome bekämpft und unterdrückt werden, wird vielen Leidenden oft erst bewusst, wenn sie immer öfter zur Tablette greifen müssen.

Dann beginnt die Ursachenforschung, die bei chronischen Schmerzgeschehen vielschichtig sein kann. Grund hierfür sind unterschiedliche Mechanismen, die das Körpergewebe schädigen und so Schmerzen auslösen können, z.B. durch zu niedrige oder zu hohe Temperaturen, Gewalteinwirkung z.B. durch Stich- und Schnittverletzungen oder schädliche Substanzen. Darüber hinaus ist das Schmerzempfinden auch an eine komplexe Verarbeitung durch das Nervensystem geknüpft. So ist erklärbar, dass Schmerzen auch psychische Ursachen haben können und jede Art von Schmerz sich von akutem zu chronischem Schmerz entwickeln kann.

Chronische Schmerzen, die mehr als drei oder sechs Monate bestehen, können im Unterschied zum akuten Schmerz mit der Zeit die Form eines eigenen Krankheitsbildes annehmen. Die Ursache der Schmerzen lässt sich hier unter Umständen nicht mehr feststellen.

Die alternative Schmerztherapie setzt häufig multimodal an. Eine gründliche Analyse und Veränderung des Lebensstils, eine anti-entzündliche Ernährungstherapie sowie der Einsatz von entzündungshemmenden Wirkstoffen wie z.B. Curcuma, Knoblauch oder DMSO (Dimethylsulfoxid – empfehlenswerte Literatur dazu hier) in oraler Form oder Anwendungen auf der Haut können hier wichtige Faktoren sein. Individuell zusammengestellte Injektionen und Infusionen mit Vitaminen, Mineralstoffen, Aminosäuren oder entgiftenden Stoffen sowie lokale Therapien mit Reizstrom, wie bei der me2.vie-Systemtherapie, oder Osteopathie bei Beschwerden des Bewegungsapparates, können ebenso dazu beitragen, Schmerzen zu reduzieren und klassische Schmerzmittel auszuschleichen und absetzen zu können.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vereinbaren Sie jetzt online einen Termin

Termin vereinbaren
Erfahrungen & Bewertungen zu Heilpraktiker Philipp Nedelmann