Long Covid Therapie

Was ist Long Covid?

Long Covid, Post Covid oder auch Post Covid Syndrom beschreiben einen Zustand, bei dem Patient:innen, die sich zuvor mit dem SARS-CoV-2 (Virus) infiziert haben, COVID-19 Symptome verspüren, die über den Zeitraum des eigentlichen Infektionsgeschehens hinausgehen. Laut WHO können die Langzeitfolgen von COVID-19 sowohl Patient:innen betreffen, die zuvor einen schweren Krankheitsverlauf durchgemacht haben, aber auch jene, die nur über eine milde Symptomatik geklagt haben. Die häufigsten Beschwerden, die in Zusammenhang mit Long Covid stehen, sind Fatigue, also Müdigkeit und Erschöpfung, Atemschwierigkeiten und neurologische Symptome.

Dauer und gefährdete Gruppen:

Das Beschwerdebild des Long Covid Syndroms kann mehrere Wochen bis Monate nach der Infektion mit SARS-CoV-2 andauern. Erste Studien deuten darauf hin, dass sich Menschen, die einen eher milden Krankheitsverlauf mit dem Corona-Virus erlebt haben, ca. 1-2 Wochen nach der Infektion von den Symptomen erholen. In schwereren Fällen können bis zur vollständigen Genesung jedoch Wochen bis Monate vergehen. Long Covid kann nicht nur ältere Menschen oder Menschen mit Vorerkrankungen treffen, sondern auch jüngere Menschen, bei denen vor Erkrankungsbeginn keine körperlichen Beschwerden dokumentiert waren.

Beschwerdebild bei Long Covid:

Noch gibt es keine klare Datenlage, wie viele Menschen bisher am Long Covid Syndrom leiden oder Long Covid bereits durchgemacht haben. Fest steht aber, dass es Wochen und Monate dauern kann, bis sich die Betroffenen vollständig von den damit einhergehenden gesundheitlichen Einschränkungen erholen. Im Falle des Long Covid Syndroms sollten auch die psychischen Folgen, die die Erkrankung für die Patienten teilweise mit sich bringt, berücksichtigt werden. Im folgenden haben wir die häufigsten körperlichen Beschwerden, über die bisher im Zusammenhang mit Post Covid berichtet worden ist, für Sie aufgeführt:

  • Fatigue (damit einhergehend Müdigkeit, Erschöpfung und Antriebslosigkeit)
  • Brain fog (damit u.a. einhergehende Konzentrationsschwierigkeiten, Gedächtnisprobleme und Artikulationsschwierigkeiten)
  • Kurzatmigkeit
  • Husten
  • Gelenkschmerzen und Schmerzen im Brustkorb
  • Kopfschmerzen
  • Muskelschmerzen
  • Depressionen

Die Ursachen:

Bisher sind sich Wissenschaftler:innen über die Ursachen des Long Covid Syndroms noch nicht einig. Erste Forschungen deuten aber bereits jetzt darauf hin, dass für die Beschwerden eine Beeinträchtigung oder das Fehlen der körpereigenen Immunantwort, anhaltende Entzündungen oder ein Wiederauftreten der Viruserkrankung als mögliche Ursachen infrage kommen.

Wie können wir Ihnen in der Praxis für gesundes Leben helfen, wenn Sie unter den oben beschriebenen Beschwerden leiden?

Mit unserem ganzheitlichen Ansatz in der Praxis für gesundes Leben sprechen wir genau die körperlichen Systeme in unser Behandlungskonzept an, die Einfluss auf den Verlauf des Long Covid Syndroms haben können. Dazu zählen primär das Immunsystem und die Mitochondrien.

Ein gesundes Immunsystem als Voraussetzung für die Behandlung von Long Covid PatientenMeist ohne, dass wir es überhaupt bemerken, leistet unsere Immunabwehr täglich einen Balanceakt. Zwischen gefährlichen Erregern und harmlosen Molekülen aus der Nahrung und körpereigenen Proteinen muss es entscheiden, welche Strukturen angegriffen und vernichtet werden sollen und welche keine Bedrohung für unseren Organismus darstellen. Um diesen Balanceakt bewerkstelligen zu können, muss unsere erste Verteidungslinie aggressiv genug vorgehen können, um beispielsweise Viren effizient zu bekämpfen, ohne dabei zu viel Schaden an umliegendem gesunden Gewebe anzurichten und massive Entzündungsreaktionen auszulösen. So sendet entzündetes Gewebe beispielsweise Signale aus, die nicht nur auf die Immunzellen selbst, sondern auch auf unser Gehirn Einfluss haben. Im zentralen Nervensystem können diese Signale Müdigkeit und Abgeschlagenheit auslösen.

Ein schwaches Immunsystem kann Viren nur unzureichend bekämpfen.

Wenn nicht genug Immunzellen produziert werden oder es ihnen an einem Molekül namens Stickstoffmonoxid (NO) mangelt, welches als sehr potentes Gas zur Abwehr gegen Erreger zum Einsatz kommt, kann die Immunantwort hingegen zu schwach ausfallen. Viren haben dann die Möglichkeit, sich über den Ort ihres Eindringens hinaus in weiteren Körpergeweben zu verbreiten. Als Folge ist unser Immunsystem fortan damit beschäftigt, den Erreger in Schach zu halten. Das kostet den Organismus sehr viel Energie und verbraucht ein enormes Maß an wichtigen Nährstoffen. Auch chronische Krankheiten selbst können eine hemmende Wirkung auf das Immunsystem haben, indem sie den Körper vermehrt Arginase, ein Arginin abbauendes Enzym produzieren lassen. Arginin, eine Aminosäure, ist aber wiederum der Baustein von NO, das Abwehrgas unserer Immunzellen.

Unsere Behandlungsstrategie für eine gesunde Immunabwehr:

Für ein Immunsystem, das auf der einen Seite über genügend Abwehrzellen und ausreichend Material zur Verteidigung (NO) verfügt und auf der anderen Seite an der richtigen Stelle und im richtigen Moment ausgebremst wird, bildet die Versorgung mit Mikro- und Makronährstoffen die Grundlage. In der Praxis für gesundes Leben unterstützen wir Ihr Immunsystem bei der Behandlung von Long Covid und anderen chronischen Beschwerden mit Nährstoffen, die wesentlichen Einfluss auf Ihre Immunkompetenz haben.

Dazu gehören:

  • Ozon-Therapie und IHHT – Intervall Hyperoxie Hypoxie Training
  • Infusionstherapien mit Aminosäuren, u.a. Arginin, sowie Vitaminen und Mineralstoffen,
  • eine begleitende individuell zusammengestellte Mikronährstofftherapie, die Sie unter unserer Anleitung zu Hause durchführen
  • ein Ernährungsprogramm, das darauf ausgelegt ist, entzündliche Prozesse im Körper zu reduzieren und Ihr Immunsystem zu unterstützen.

Mitochondrien als wichtige Stellschraube für Immunkompetenz, Energie und Leistungsfähigkeit bei Long Covid.

Als Spezialisten für mitochondriale Gesundheit wissen wir, dass eine gesunde Immunfunktion nicht nur von einer guten Nährstoffversorgung abhängig ist, sondern auch von dem Zustand unserer Mitochondrien, den Energiezentren unserer Zellen. Forschungen haben gezeigt, dass die Mitochondrien nicht nur DNA-Informationen von Immunzellen enthalten, sondern auch unterschiedliche Anforderungen der Abwehrzellen im Hinblick auf deren Energieversorgung erfüllen. Natürlich spielen unsere Mitochondrien auch auf der Makroebene eine unerlässliche Rolle. Gerade Patienten, die von Müdigkeit und Erschöpfung geplagt sind, wie es auch bei Long Covid oft der Fall ist, können von Therapien, die auf die Gesundheit der Mitochondrien abzielen, profitieren.

IHHT als Behandlungsstrategie für mitochondriale GesundheitIn der Praxis für gesundes Leben findet an dieser Stelle das intermittierende Hypoxie-Hyperoxie Training (IHHT) seinen Einsatz. Diese Therapieform, die Sie sich am besten als simuliertes Höhentraining vorstellen können, regt die Vermehrung der Mitochondrien an und sorgt gleichzeitig dafür, dass alte und schwache Mitochondrien “aussortiert” werden. Auf diese Weise können sich neue Mitochondrien bilden, die die Zellen im Zuge des IHHT effizienter mit Energie versorgen können. Die Entdeckung des Mechanismus, der auf zellulärer Ebene während des IHHT abläuft, wurde im Jahr 2019 mit dem Nobelpreis für Medizin ausgezeichnet.

Umfassende Untersuchungsmaßnahmen als Grundlage für die Behandlung:

Vor Beginn einer jeden Therapie, die auf die Behandlung von Long Covid und anderen chronischen Beschwerden abzielt, führen wir bei jedem:r unserer Patient:innen eine umfassende Diagnostik durch. Dabei greifen wir auf moderne Untersuchungsmethoden aus der funktionellen Medizin, sowie etablierte diagnostische Mittel aus der Schulmedizin zurück.

Zu unserem Untersuchungsspektrum bei Long Covid gehören unter anderem:

 

Kontaktieren Sie uns

Sie haben noch Fragen oder wünschen weitere Informationen zu unserem Long Covid Behandlungskonzept? Vereinbaren Sie gerne online einen kostenlosen kurzen Telefontermin oder buchen Sie direkt ein Erstgespräch bei einer:m unserer Therapeut:innen

 

Rufen Sie uns gerne an unter +49 (0) 30 31985291 oder buchen Sie Ihren Termin online.

 

 

 

Vereinbaren Sie jetzt online einen Termin

Termin vereinbaren
Erfahrungen & Bewertungen zu Heilpraktiker Philipp Nedelmann