Infusionstherapie

Die Gesundheit gezielt aufbauen, stärken und erhalten

In der Praxis für gesundes Leben arbeiten wir viel mit individuell ausgewählten Infusionstherapien. Diese haben den Vorteil einer direkten Nährstoffgabe mit Umgehung des Verdauungstraktes und können als Anschubtherapie starke Impulsgeber sein.

Bei Müdigkeit, Erschöpfung, einem schwachen Immunsystem, aber auch bei akuten wie chronischen Erkrankungen, findet man häufig einen Mangel an Aminosäuren-, Vitaminen-, Spurenelemente- oder Mineralien. Gerade in Phasen, in denen man körperlich, aber auch geistig stark gefordert ist, kann es sein, dass der Körper mehr von diesen Vitalstoffen benötigt. 

Durch eine ausführliche Blutanalyse können Mängel aufgedeckt und diese durch Aminosäuren-, Mineralstoff- und Vitaminkuren in Form von Aufbauinfusionen ausgeglichen werden.

Während einer Aufbaukur können dem Körper im Rahmen der Infusionstherapie sämtliche Stoffe, die er benötigt, auf sehr direktem und in hoch dosierter Weise zugeführt werden. Insbesondere bei starken Mangelzuständen, bei einer Störung der Resorptionsfähigkeit des Darms, die eine orale Zuführung von Nährstoffen erschwert sowie akuten und chronischen Erkrankungen ist diese Form der Therapie sinnvoll.

Je nach Beschwerde- oder Krankheitsbild gibt es verschiedene Kuren, die individuell für jeden Patienten zusammengestellt werden.

Die Infusion wird in der Regel ein- oder mehrmals pro Woche gegeben, bis die vereinbarte Gesamtzahl erreicht ist. Die Dauer der Infusion kann je nach Behandlungskonzept von 30 Minuten bis zu 1,5 Stunden variieren. Häufig werden Serien von 10 bis 15 Infusionen verabreicht und dann nach anschließender Laborkontrolle entschieden, wie es weiter geht.

 

Einsatzgebiete von Infusionen

  • Aufbau, Stärkung und Regeneration des Gesamtorganismus
  • Vitamin- und Mineralstoffmangel
  • entzündliche Erkrankungen
  • Nervenerkrankungen und -leiden
  • Erholungsphasen nach Krankheiten
  • alle Formen des „Burnout-Syndroms“ und des Energiemangel-Syndroms
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Arteriosklerose
  • Bluthochdruck
  • Funktionsstörungen des Immunsystems mit rezidivierenden Virus-, Pilz- und Bakterieninfektionen
  • degenerative Erkrankungen des Bewegungsapparates (Arthrose, chronische Schmerzen am Bewegungsapparat)
  • typische sogenannte „Alterserkrankungen“ wie Morbus Alzheimer, Morbus Parkinson und alle Formen der Demenz
  • Neurologische und psychiatrische Erkrankungen wie Depressionen u.a.
  • Allergische Erkrankungen (Heuschnupfen, Asthma u.a.m.)
  • Sexualfunktionsstörungen wie Impotenz, Frigidität, Libidomangel
  • Stoffwechselstörungen wie Diabetes mellitus, Cholesterinerhöhung u.a.m.
  • Störungen im Hormonsystem
  • Autoimmunerkrankungen als Funktionsstörung des Immunsystems
  • frühzeitige Alterungsprozesse
Vereinbaren Sie jetzt online einen Termin

Termin vereinbaren
Erfahrungen & Bewertungen zu Heilpraktiker Philipp Nedelmann