Gesunder Stoffwechsel

Gepostet von am Aug 13, 2020 in Blog über Gesundheit und Prävention | Keine Kommentare

Gesunder Stoffwechsel – woran du ihn erkennst und wie du ihn verbessern kannst

Von Schlafmützen und Überfliegern

Überall ist vom sogenannten Stoffwechsel die Rede. Während die einen über einen langsamen Stoffwechsel klagen und er bei so manchen Dauerdiätern sogar “eingeschlafen” scheint, erfreuen sich Kolibris und Lance Armstrong über die öffentliche Bewunderung ihrer metabolischen Superpower. Beide haben nämlich eins gemeinsam: Eine für ihre Spezies sehr hohe Sauerstoffbindekapazität. Da wären wir eigentlich schon mitten im Thema. Doch um das Thema Stoffwechsel zu verstehen, fangen wir lieber von vorne an.

Stoffwechselregel Nr. 1: Ganz tief durchatmen!

Vielleicht kennst du das vom morgendlichen Sprint zur U-Bahn: Du gibst Vollgas und wenn du es gerade noch so durch den sich schließenden Türspalt geschafft hast mit der Gewissheit, pünktlich auf der Arbeit zu erscheinen und der Chefin keine Rechenschaft schuldig zu sein, sinkst du in den Sitz, um erstmal zu verschnaufen. Nicht zuletzt aus reiner Erleichterung. Doch der wesentliche Grund, warum dich dein Körper instinktiv dazu treibt, ein paar mal tief durchzuatmen, ist ein anderer.

Energieverbrauch (deine Sprinteinlage) und Sauerstoffnutzung (die Verschnaufpause) stehen in wechselseitiger Beziehung zueinander. Daraus ergibt sich Stoffwechselregel Nr. 1: Mehr Leistung braucht mehr Sauerstoff. Hat zur Folge, dass auch dein Energieverbrauch steigt und du mehr Kalorien verbrennst.

 

Stoffwechselregel Nummer 2: Bindungen stärken!

Umgekehrt betrachtet, ergibt sich eine noch viel bemerkenswertere Tatsache, die wir folgendermaßen als Stoffwechselregel Nr. 2 zusammenfassen können: Mehr Sauerstoffbindekapazität geht ebenfalls mit einem erhöhten Energieverbrauch einher. Das heißt: Je besser deine Zellen in der Lage sind, den verfügbaren Sauerstoff, den dein Körper über die Lungen ins Blut transportiert, aufzunehmen, desto mehr Energie wird verbraucht. Einfach so. Ohne Sport.

 

Dein Grundumsatz – Kalorien auf dem Sofa verbrennen

Bestimmt hast du schon mal etwas vom Grundumsatz gehört. Das ist die Energie, die dein Körper im völligen Ruhezustand verbraucht, um die Funktion deiner Organe zu gewährleisten. Wie gut deine Zellen Sauerstoff aus dem Blut aufnehmen können, bestimmt demnach über deinen Grundumsatz, also darüber, wie viel Nahrungsenergie du in Form von Kalorien oder Speicherenergie als Depotfett verbrennst, während du gemütlich auf dem Sofa lungerst.

Daraus ergibt sich folgende Frage: Wie kommt es zustande, dass einige Menschen – überspitzt gesagt -, alles essen können, ohne ein Gramm zuzunehmen, während andere scheinbar allein beim Blick auf ein Stück Sahnetorte an Umfang zulegen? 

Werfen wir dazu am besten einen Blick in die Muskelzellen. Die sind nämlich vollgepackt mit Mitochondrien, deinen körpereigenen Zellkraftwerken. Zur Energiegewinnung verbrauchen deine Mitochondrien Sauerstoff. Um die Mitochondrien überhaupt mit Sauerstoff versorgen zu können, werden Sauerstoff bindende Proteine benötigt. Je mehr dieser kleinen Moleküle deinem Körper zur Verfügung stehen, desto mehr Sauerstoff kann demnach gebunden werden. Und desto höher ist dein Energieverbrauch.

Ein gesunder Stoffwechsel zeichnet sich also dadurch aus, dass deine Mitochondrien in der Lage sind, den zur Verfügung stehenden Sauerstoff optimal und effizient zu nutzen.

 

Checkliste für einen gesunden Stoffwechsel

Hier haben wir ein paar Anhaltspunkte aufgelistet, woran du einen gesunden Stoffwechsel erkennen kannst:

– schnell und kräftig wachsendes Haar

– harte Fingernägel

– warme Hände und Füße

– gesunde Libido

– Gewicht kann leicht gehalten werden

– konstante, stabile Energielevel über den Tag

 

Werde aktiv für den Erhalt der (Zell)Kraftwerke!

In unserem letzten Blogartikel (Link: https://www.philippnedelmann.de/3-wege-wie-du-deine-leistungsfaehigkeit-steigern-kannst/ ) haben wir dir bereits Maßnahmen vorgestellt, wie du deinen Stoffwechsel von zu Hause aus verbessern kannst.

Wenn du bereit bist, noch einen Schritt weiter zu gehen, bieten wir in unserer Praxis auch das sogenannte Intervall Höhentraining an, kurz: IHHT. Dieses 50-minütige Training, das auf einem Prinzip basiert, für dessen Erforschung 2019 der Medizin-Nobelpreis verliehen wurde, zielt darauf ab, die Effizienz der Mitochondrien Sauerstoff zur Energiegewinnung zu nutzen, zu verbessern. Hier findest du weitere Informationen zu dieser Methode.

Vereinbaren Sie jetzt online einen Termin

Termin vereinbaren
Erfahrungen & Bewertungen zu Heilpraktiker Philipp Nedelmann